Willkommen Lavendel Bovenden

Rathausplatz 2
37120 Bovenden

 

„Lavendel ist das blau gekleidete Wunder des Südens.“ (Maurice Messegue)

Der Lavendel ist seit Jahrtausenden neben Kamille, Ringelblume und Melisse eine bekannte Heilpflanze. Man schätzt ihn wegen seines einzigartigen Dufts und verwendet ihn in vielen Alltagsprodukten, in der Kosmetik, der Wellness oder im Haushalt.

In den letzten Jahren erobert der Lavendel zunehmend den Gaumen der Gourmets. Er gibt hochwertigen Gerichten einen besonderen Pfiff und ein unverwechselbares Aroma. Aber nicht alleine in Speisen und Getränke findet sich Lavendel in unserem Lokal wieder. Für uns beinhaltet Lavendel die Ruhe und Gelassenheit, Leichtigkeit und Natürlichkeit, etwas von der Heimat, etwas vom Süden…

Zutreffender lässt sich unsere gastronomische Richtung mit zwei Begriffen beschreiben: saisonal und europäisch. Die Zeiten der fundamental-nationalen Gastronomie sind vorbei. Die Küche muss gesund, lecker und vielfältig sein: Heute essen wir nach dem Rezept unserer deutschen Oma, morgen das Leibgericht unseres griechischen Nachbarn und übermorgen gibt es einfach Pizza!

Sind wir Europa oder was?

 

Täglich ab 9:30 können Sie bei uns ganz nach Ihren Individuellen Wünschen Ihr Frühstück gestalten: von klassisch mit frischen Butterbrötchen und Marmelade bis zu üppigen Aufschnitten oder mit beliebten Eierküchlein und französischen Crêpes.

Ab 12:00 Uhr überraschen wir Sie mit täglich wechselnden Tagesgerichten. Kommt das nicht Ihrem Geschmack entgegen, haben Sie immer noch genug Auswahl von unsere saisonal angepassten Speisekarte.
Nicht nur zur Nachmittagszeit bieten wir Ihnen unser hausgemachtes Gebäck zum leckeren Kaffee oder Tee an.

Immer Sonntags backen wir unsere Hefewaffeln nach belgischem Rezept mit heißen Kirschen, Eis und Sahne.

Obwohl wir regulär um 18:00 Uhr schließen, empfangen und bekochen wir Sie auch zu späteren Uhrzeiten, nach Voranmeldung.

Wir erwarten Sie im Lavendel!

Entdecken Sie Was im Lavendel steckt

Wo wächst Lavendel?

Die Lavendelpflanze kommt ursprünglich aus den Küstenregionen des Mittelmeergebiets und ist die charakteristische Pflanze der HochProvence. Heute ist der Lavendel in ganz Südeuropa verbreitet und auch in Deutschland zu finden. Lavendel wird hier im eigenen Garten oder auf dem Balkon angepflanzt, doch je kälter die Anbaugegend, desto schwächer sein Duft. Es gibt über 30 Sorten Lavendel. Er blüht zwischen Juni und August in den unterschiedlichsten Farben von weiß über rosa bis bläulich oder lila. Der Namen des Lavendels ist lateinischen Ursprungs und kommt entweder von “lavare” (waschen, reinigen) oder von „livendula“ (blaustichig, leicht bläulich). Lavendel enthält folgende Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Flavonoide, Gerbstoffe, Kumarine.

Lavendel in der Küche

Die Lavendelpflanze wurde bislang vorwiegend in der französischen, italienischen und spanischen Küche verwendet. Aber durch sein olfaktorisches Mediterranisierungstalent gelangt Lavendel langsam auch in unsere Küchen. Sein herbwürziger Geschmack erinnert an Rosmarin. Kein Wunder, denn Lavendel gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütler (lat.: Lamiaceae), wie Salbei, Thymian, Melisse, Rosmarin. Die Küche Italiens oder Frankreichs würzt gerne Frischkäse, Fleischgerichte z. B. Carpaccio oder Gegrilltes, sowie Desserts mit Lavendel. Im getrockneten Zustand ist Lavendel in allen Mischungen der Kräuter der Provence enthalten. Doch auch frisch lässt sich Lavendel als Küchenkraut einsetzen. Hierfür sind vor allem junge Blätter und weiche Triebe geeignet. Wer Lavendel selbst trocknen möchte, schneidet die Blüten mitsamt Stängel ab, wenn sich die untersten Blütenblätter geöffnet haben. Strauß mit einem Bindfaden festbinden und mit den Blüten nach unten zum Trocknen aufhängen.

Lavendel als Heilpflanze

Die Anwendung von Heilpflanzen ersetzt nicht einen Arztbesuch. Aber als Volksheilmittel werden die intensiven ätherischen Öle des Lavendels bei Bluthochdruck und Einschlafstörungen eingesetzt. Bei Grippe und Bronchitis werden Inhalationen empfohlen. Auf die Haut hat Lavendel eine reinigende, beruhigende und glättende Wirkung. Auch kleine Schnittwunden heilen rascher (antiseptische Wirkung). Schon Hildegard von Bingen schätzte Lavendel als Heilpflanze. Ihm werden antimikrobielle (desinfizierende), appetitfördernde, stimmungsaufhellende (antidepressive) Effekte nachgesagt. Lavendel kann bei Akne und Sinusitis helfen, lässt die Müdigkeit verfliegen und wirkt krampflösend, fiebersenkend und beruhigend (sedativ). Lavendel kann chemische Botenstoffe (Neurotransmitter) mobilisieren und somit die geistige Leistungsfähigkeit erhöhen. In der Reiseapotheke erleichtert er die Zeitumstellung bei Flugreisen (einfach Nacken mit Öl massieren) und hilft auch gegen Seekrankheit.

Was kann Lavendel noch?

In der Duftindustrie kommt der Lavendel wegen seiner außergewöhnlichen Duftnote zum Einsatz. Er beruhigt die Seele und die Sinne. Im Mittelalter war Lavendel als Liebespflanze bekannt – wegen seiner aphrodisierenden Wirkung. Lavendel inspiriert Künstler mit seiner satten Farbe. Sogar Maler wie Monet malten die Lavendelfelder der Provence.

Produkte mit Lavendel

Genuss

  • Lavendeltee (Magen/Darm)
  • Lavendelwein/-Likör
  • Lavendelzucker/-Salz
  • Lavendelöl/-Essig/-Butter
  • Lavendelhonig/-Sirup
  • Lavendelmarmelade/ -Gelee
  • Gewürzmittel für Speisen und Getränke.

Kosmetik

  • Aufguss (Sauna)
  • Badeperlen
  • Salz
  • Schokolade
  • Bekämpfung von Fußpilz
  • Cremes und Masken
  • Deodorant
  • Gesichtswasser
  • Massageöl
  • Kompressen (Verstauchungen)
  • Lippenbalsam
  • Mundwasser
  • Parfüm
  • Seife

Nützliches

  • Schlaf-/Duftkissen
  • Lavendelsäckchen (Motten)
  • Anti-Läusemittel
  • Duftkerzen/Duftwasser 
  • Aromaöl-Lampe
  • Möbelpflege/Politur
  • gegen Ungeziefer
  • Dekoration
Startseite
Startseite
Startseite
Startseite

Reservierungen

Rufen Sie uns an, um einen Tisch zu reservieren
oder sich für eine Veranstaltung anzumelden.

0551-99978557

Gerne gestalten wir Ihre privaten oder geschäftlichen Feierlichkeiten. Vereinbaren Sie bei uns Ihren Termin.

Navigation